• gemeinfrei

Impressum und Datenschutz

Medieninhaber und Herausgeber
Wikimedia Österreich – Gesellschaft zur Förderung freien Wissens
Stolzenthalergasse 7/1
1080 Wien
ZVR-Zahl: 642058113
DVR-Nummer: 4014185
Kontakt
verein@@@.svgwikimedia.at (→ weitere Kontaktmöglichkeiten)
Telefon: +43 1 997 42 20
Vereinszweck gemäß Statuten
Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 34 ff Bundesabgabenordnung.
Er bezweckt folgende Ziele:
    • Der Zweck des Vereines erstreckt sich auf die Förderung der Erstellung, Sammlung und Verbreitung Freier Inhalte (engl. Open Content) in selbstloser Tätigkeit, um die Chancengleichheit beim Zugang zu Wissen und die Bildung zu fördern. Freie Inhalte im Sinne des Vereins sind alle Werke, die von ihren Urhebern unter eine Lizenz gestellt werden, die es jedem gestattet, diese Werke kostenlos zu verbreiten und zu bearbeiten. Der Verein teilt die Ziele der Wikimedia Foundation Inc., einer gemeinnützigen Stiftung gegründet in Florida, USA. Die Wikimedia Foundation koordiniert die dem Vereinszweck entsprechenden Aktivitäten im internationalen Sektor und verwaltet den Namen Wikimedia sowie die Namen der verschiedenen internationalen Wikimedia-Projekte. Die Unabhängigkeit des Vereins ist hierdurch nicht beeinträchtigt.
    • Weitere wesentliche Zwecke des Vereines sind:
      1. Die Analyse, Verarbeitung und Sammlung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und die damit verbundene Dokumentation und die gemeinnützige Verbreitung dieser, um den Betrieb von Internetsystemen zur Erstellung, Sammlung bzw. Verbreitung Freier Inhalte (Open Content) zu fördern. Der Schwerpunkt liegt auf den internationalen Wikimedia-Projekten wie sie von der Wikimedia Foundation definiert werden.
      2. Die Verbreitung und die Förderung Freier Inhalte, mit Schwerpunkt auf den internationalen Wikimedia-Projekten.
      3. Die Beschaffung, Bereitstellung und Verbreitung von Informationen sowie die Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Freie Inhalte, Wikis und den verschiedenen Wikimedia Projekten. Wikis sind über das Internet zugängliche Softwaresysteme, die Nutzern sowohl den Zugriff auf Inhalte als auch ihre Veränderung gestatten und so die gemeinschaftliche Schaffung derselbigen ermöglichen. Prominentestes Beispiel für dieses Prinzip ist die von Larry Sanger und Jimmy D. Wales initiierte und von der Wikimedia Foundation betriebene freie Enzyklopädie „Wikipedia“.
      4. Die Klärung wissenschaftlicher, sozialer, kultureller und rechtlicher Fragen im Zusammenhang mit Freien Inhalten zum Beispiel durch Gutachten, Studien und Vergabe von Stipendien.

Mitglieder des Vorstands

    Ulrike Zeller (Obfrau),  Philip Kopetzky (stellvertretender Obmann), Beppo Stuhl (Schriftführer), Michael Karolzak (stellvertretender Schriftführer), Reiner Strubert (Kassier), Arno Grumbeck (stellvertretender Kassier), Thomas Planinger (Beirat), Magdalena Reiter (Beirätin), Friedrich Schipper (Beirat) und  Bernhard Wallisch (Beirat).

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, DSG 2018, TKG). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen der Mitgliedschaft, Community-Unterstützung, Spendenverwaltung, Veranstaltungsorganisation, unserer Websites und unseres Newsletters.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wikimedia Österreich ist ein gemeinnütziger Verein. Der Zweck des Vereins erstreckt sich auf die Förderung der Erstellung, Sammlung und Verbreitung Freier Inhalte (engl. Open Content) in selbstloser Tätigkeit, um die Chancengleichheit aller Menschen beim Zugang zu Wissen und Bildung zu fördern. Freie Inhalte im Sinne des Vereins sind alle Werke, die von ihren Urheber*innen unter eine Lizenz gestellt werden, die es jedem/jeder gestattet, diese Werke kostenlos zu verbreiten und zu bearbeiten. Der Verein teilt die Ziele der Wikimedia Foundation Inc., einer gemeinnützigen Stiftung gegründet in Florida, USA.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen der DSGVO und umsetzenden Bestimmungen, insbesondere aufgrund vorliegender Einwilligung (Art 6 Abs 1  DSGVO lit a), aufgrund der Notwendigkeit zur Vertragserfüllung (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) und/oder aufgrund von überwiegenden berechtigten Interessen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO).

Unser Anliegen und daher berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO ist die Umsetzung der Ziele gemäß unserer Statuten und die Verbesserung unseres Angebots und unseres Web- und Außenauftritts, die zielgerichtete und interessenbezogene Information von Mitgliedern, Unterstützer*innen und Interessent*innen sowie die für Teilnehmer*innen möglichst reibungslose Abwicklung von Veranstaltungen und deren Bewerbung in der Öffentlichkeit.

Auftragsverarbeiter

Zur Datenverarbeitung/-speicherung werden folgende Programme bzw. Dienstleister herangezogen: IT-Dienstleister, Dienstleister für die Buchhaltung und Wirtschaftsprüfung, Cloud-Anbieter, Content Management Systeme, Open Source CRM.

Datenübertragung in Drittstaaten

Eine Weitergabe von Daten in Drittstaaten wird nur dann vollzogen, wenn wir Dienste von Drittanbietern nutzen, für die eine solche Überlassung für die Nutzung des Dienstes erforderlich ist. Eine Weitergabe an Dritte im Sinne einer zusätzlichen Datenverarbeitung, oder eine Verarbeitung persönlicher Daten zu zusätzlichen Zwecken, erfolgt aber niemals. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt überdies nur an jene Unternehmen und Organisationen in Drittstaaten, die die Einhaltung des Datenschutzniveaus nach EU-Vorgaben gewährleisten (insbesondere Privacy-Shield-zertifizierte US-Unternehmen).

Fallweise, beispielsweise bei Spendenaktionen, werden Daten direkt von der Wikimedia Foundation erhoben und verarbeitet. Diese Daten werden jedoch nicht von uns weitergegeben, sondern direkt bei Ihnen von der Foundation erhoben.

Veröffentlichung von Daten

Prinzipiell werden Daten, die uns zur Verfügung gestellt werden, nicht veröffentlicht oder anderen Benutzern zur Verfügung gestellt. Sinn und Zweck mancher Unterstützungsaktionen ist es jedoch, bestimmte Daten (wie z.B. Wikipedia Benutzernamen oder die Namen der Gewinner eines Wettbewerbs) zu veröffentlichen und anderen Unterstützern oder Nutzern zur Verfügung zu stellen. Details und Informationen dazu finden sich in unseren Unterstützungsrichtlinien.

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, wenden Sie sich bitte an uns, um allfällige Missverständnisse rasch klären zu können. Sie können  sich auch bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

Weitere Informationen und Kontakte

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben, wenden Sie sich an die im Folgenden  genannte Kontaktadresse. Dort können Sie erfragen, welche Ihrer Daten bei uns gespeichert sind. Darüber hinaus können Sie Auskünfte, Löschungs- und Berichtigungswünsche zu Ihren Daten und gerne auch Anregungen jederzeit an diese Adresse senden: verein@wikimedia.at

Verarbeitungszwecke:

  • Kontakt mit uns

Wenn Sie per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Ohne die angegebenen Daten ist uns eine Beantwortung leider nicht möglich.

  • Mitgliederverwaltung

Umfasst sind hier die Verarbeitung und Übermittlung von Daten im Rahmen der Mitgliedschaft, einschließlich Korrespondenz in diesen Angelegenheiten sowie die Abwicklung der Mitgliedschaftsbeiträge. Diese Daten umfassen: “Mitgliederdaten” (Name bzw. Bezeichnung, Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, Telefonnummer, Email-Adresse, ggf. Username, Mitgliedschaftsnummer) sowie “Bankdaten” (IBAN, BIC – außer bei Bareinzahlungen, bei erteilter Einziehungsermächtnis, die Mandats-ID). Die Daten werden grundsätzlich für die Dauer der Mitgliedschaft und nach Beendigung bis zum Ablauf der steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten aufbewahrt.

  • Community-Unterstützung

Verarbeitung und Übermittlung von Daten im Rahmen von Community-Unterstützung, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie z.B. Korrespondenz) in diesen Angelegenheiten. Diese Daten umfassen: “Personendaten” (Name bzw. Bezeichnung, ggf. Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, ggf. Telefonnummer, ggf. Email-Adresse, ggf. Geburtsdatum, ggf. Reisedaten, ggf. Passkopie/ Ausweiskopie, ggf. Notfallkontakt, ggf. Presseausweis) sowie ggf. “Bankdaten” (IBAN, BIC) sowie “Wikimedia-Daten” (der oder die Wikimedia-Benutzernamen). Die Daten werden grundsätzlich bis 3 Jahre nach Beendigung der Korrespondenz aufbewahrt; buchhalterische relevante Daten werden 7 Jahre aufbewahrt.

  • Berichtswesen

Verarbeitung und Übermittlung von Daten im Rahmen des Berichtswesens für Förderungen und Grants insbesondere der Wikimedia Foundation, einschließlich Korrespondenz in diesen Angelegenheiten. Diese Daten umfassen “Teilnahme-Daten” (ggf. Name bzw. Bezeichnung, ggf, Emailadresse, Teilnahme an Projekt, sowie den (jeweiligen) Wikimedia-Benutzernamen sowie Bearbeitungen auf Projektseiten der Wikimedia Foundation). Die Daten werden grundsätzlich bis 3 Jahre nach Beendigung der Korrespondenz aufbewahrt; buchhalterische relevante Daten werden 7 Jahre aufbewahrt.  

  • Event-Organisation

Wenn Sie sich via Wiki-Seite, per Formular auf unserer Website oder per E-Mail für eine unserer Veranstaltungen anmelden, werden wir Ihre angegebenen Daten für die Abwicklung der Anmeldung und Teilnahme an der gewählten Veranstaltung verarbeitet und für die Dauer der Veranstaltung und Nachbereitung aufbewahrt, üblicherweise bis 3 Jahre nach Beendigung der Korrespondenz bzw.Abschluss des Events; buchhalterische relevante Daten werden 7 Jahre aufbewahrt.  

Für einige Veranstaltungen, insbesondere internationale Konferenzen, ist eine Durchführung der Anmeldung und Teilnahme ohne die angegeben Daten leider nicht möglich. Diese Daten umfassen: “Personendaten” (Name bzw. Bezeichnung, ggf. private Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, ggf. Geschlecht, ggf. Herkunftsland, ggf. Telefonnummer, ggf. Emailadresse, ggf. Geburtsdatum, ggf. Passkopie/ Ausweiskopie, ggf. Notfallskontakt, ggf. Presseausweis, ggf. Reisedaten, ggf. Gesundheitsdaten wie z.B. Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder körperliche Einschränkungen, ggf. Organisations-Zugehörigkeit), ggf. “Bankdaten” (IBAN, BIC) sowie “Wikimedia-Daten”((jeweiliger) Benutzername).

Fotos und Videoaufnahmen, die im Zuge der Veranstaltung  angefertigt werden, werden von uns zur Dokumentation und Darstellung der Veranstaltungs-Aktivitäten von Wikimedia Österreich in internen und externen Medien im Zuge von Öffentlichkeitsarbeit betreffend der gegenständlichen und zukünftiger Veranstaltungen gespeichert und verwendet, solange kein Widerspruch hinsichtlich dieser Verarbeitung erfolgt.

Sofern erforderlich geben wir die Teilnahme-Daten auch an Dritte, insbesondere Betreiber*innen von Veranstaltungslocations, Kooperationspartner*innen, Caterer u.ä. weiter.

  • Spendenverwaltung

Verarbeitung und Übermittlung von Daten im Rahmen von Spenden, einschließlich Korrespondenz in diesen Angelegenheiten. Diese Daten umfassen: Spender*innendaten” (Name bzw. Bezeichnung, ggf. Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, ggf. Telefonnummer, ggf. Email-Adresse, Spendenhöhe und Spendendatum) sowie “Bankdaten” (IBAN, BIC – außer bei Bareinzahlungen oder Spenden per Paypal, bei erteilter Einziehungsermächtnis, die Mandats-ID).

Die Daten werden grundsätzlich bis 3 Jahre nach Beendigung der Korrespondenz, buchhalterische relevante Daten 7 Jahre aufbewahrt.

  • Pressearbeit

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit verarbeiten wir zur Kommunikation mit Medienmitarbeiter*innen deren jeweiligen Kontaktdaten aufgrund unseres berechtigten Interesses unsere Anliegen und Information über unsere Arbeit sowie Stellungnahmen zu tagesaktuellen Entwicklungen und Ereignissen medial zu verbreiten. Die Daten stammen sowohl aus Veröffentlichungen auf den jeweiligen Medien-Websites oder öffentlichen Registern, als auch aus persönlicher Bekanntgabe gegenüber unseren Funktionär*innen und Mitarbeiter*innen. Diese Daten umfassen: Name bzw. Bezeichnung, Organisation/ Medium, Emailadresse, ggf. geschäftliche Adresse, ggf. Website.

  • Öffentlichkeitsarbeit/Newsletter

Sie haben die Möglichkeit, über unsere Website unseren Newsletter zu abonnieren. Hierfür benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Erklärung, dass Sie mit dem Bezug des Newsletters im Zusammenhang mit Informationen über die Tätigkeiten des Vereins auf nationaler und internationaler Ebene einverstanden sind. Ohne die angegebenen Daten ist ein Newsletter-Abonnement nicht möglich.

Sobald Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, erhalten Sie ein Bestätigungs-E-Mail mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung.

Wir verarbeiten und speichern Ihre für diesen Zweck angegebenen Daten bis auf Widerruf. Das Abo des Newsletters können Sie jederzeit stornieren. Senden Sie Ihren Stornierungswunsch bitte an folgende E-Mail-Adresse: verein@wikimedia.at. Wir löschen anschließend umgehend Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter-Versand. Oder tragen Sie sich selbst per Link aus dem Newsletter aus.

  • MitgliederWiki: mitglieder.wikimedia.at

Da das Mitgliederwiki mitglieder.wikimedia.at von WMAT ein geschlossenes Wiki ist, werden Benutzer*innenkonten auf Wunsch der entsprechenden künftigen Benutzer*in durch eine Administrator*in angelegt. Dazu werden die dabei angegeben Daten (E-Mail-Adresse und Benutzer*innenname) zum Zwecke der Erstellung des Benutzer*innenkontos verarbeitet und im Mitgliederwiki als Stammdatensatz vorgehalten. Die jeweilige E-Mail-Adresse kann dabei auf den Seiten des Mitgliederwikis nicht eingesehen werden. Auf Wunsch der Benutzer*in wird die entsprechende Mail-Korrespondenz der Kontobeantragung nach Erledigung sofort gelöscht.

Beiträge einer Benutzer*in samt Zeitpunkt des Beitrags können im Mitgliederwiki mittels der durch das Wiki angebotenen Standardfunktionalität jederzeit von jeder Person erhoben und statistisch ausgewertet werden. Jede Benutzer*in kann ihr Konto durch eine Administrator*in sperren und die entsprechende Benutzer*innenseite löschen lassen. Die Inhalte der betreffenden Benutzer*innenseiten sind hierauf von Nicht-Administrator*innen nicht mehr einsehbar.

  • Besuch unserer Webseiten

Cookies

Unsere Webseiten verwenden sogenannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an und verfolgen nicht das Surfverhalten des jeweiligen Nutzer*in im weltweiten Internet.

Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie sich z.B. im Mitgliederwiki zwecks Anmeldung den Benutzer*innennamen und das Passwort eingeben, werden Sie in Folge bei einem neuerlichen Aufruf der Seite als angemeldete Benutzer*in erkannt und ohne erneute Anmeldung automatisch auf die Seite verbunden. Einige Cookies bleiben dazu auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen.

Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben.

Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Anonyme Datenerhebung

Sie können die Webseiten von Wikimedia Österreich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Bei Aufruf unserer Seiten werden standardmäßig durch den von Ihnen eingesetzten Browser Daten (IP-Adresse, verwendeter Browser, verwendetes Betriebssystem) und die Webseite, von der Sie uns besuchen, mitgeteilt. Ergänzend erfahren wir auch die Seiten, die Sie bei uns besuchen. Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken ausgewertet. Sie bleiben dabei als einzelner Nutzer anonym.

Sie können die Datenbekanntgabe durch ihren Browser verhindern, indem Sie Ihren Browser so einrichten, dass dieser nicht Ihre IP-Adresse, nicht den verwendeten Browser bzw. nicht das von Ihnen verwendete Betriebssystem übermittelt.