Interview: Prof. Friedrich Schipper

Urheber Manfred Werner - Tsui (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Seit rund eineinhalb Jahren arbeitet Wikimedia Österreich eng mit der Universität Wien zusammen. Ziel ist es, mehr von dem vielfältigen Wissen, das an Universitäten entsteht über Wikimedia Projekte wie Wikiversity oder Wikipedia zugänglich zu machen sowie junge Menschen für die Idee Freien Wissens zu begeistern und zur Mitarbeit zu motivieren. Zusammen mit Friedrich Schipper und zahlreichen freiwilligen Mentoren entwickeln wir Formate zur Einbindung von Wikimedia in die universitäre Lehre – aktuell wurde bereits das zweite gemeinsame Semesterprojekt abgeschlossen. Im Interview berichtet er was diese Kooperation aus seiner Sicht interessant und spannend macht. … Interview: Prof. Friedrich Schipper weiterlesen

Video: Wikipedia for Peace

Urheber: Melanie Balaz, János Pásztor [CC BY-SA 3.0]

Letzten August organisierten wir mit SCI Österreich das Workcamp „Wikipedia for Peace“. Zwölf Freiwillige aus neun Ländern trafen sich zwei Wochen lang in Wien und schrieben in sieben verschiedenen Sprachen an Wikipedia-Artikeln rund um das Thema Frieden. Das Video von Melanie Balaz and János Pásztor gibt Einblicke in eines unserer schönsten Projekte des vergangenen Jahres. … Video: Wikipedia for Peace weiterlesen

WMAT Melange 4/2015

Bildurheber: Martin Fisch [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Diese WMAT Melange ist zugleich die letzte in diesem Jahr und wir möchten euch auf diesem Wege frohe und entspannte Feiertage wünschen! Ab dem 23. Dezember ist die WMAT-Geschäftsstelle auf Urlaub – ab dem 11. Jänner 2016 sind wir dann wieder wie gewohnt für euch da. Wir wünschen eine angenehme Lektüre und freuen uns auf viele spannende Wiki-Abenteuer im neuen Jahr. Einen guten Rutsch wünscht euch das Team von Wikimedia Österreich! … WMAT Melange 4/2015 weiterlesen

Preisverleihung Wiki Loves Monuments

Urheber: Lusitana (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 oder GFDL], via Wikimedia Commons

Die österreichischen Gewinnerinnen und Gewinner von Wiki Loves Monuments 2015 stehen fest. Die feierliche Preisverleihung findet am 9. Dezember in den Räumen des Bundesdenkmalamtes in der Wiener Hofburg statt. Der Wikipedia-Fotowettbewerb rund um denkmalgeschützte Bauwerke stand auch im Mittelpunkt des renommierten Erasmuspreises, der heuer an die internationale Wikipedia Community verliehen wurde. Die österreichische Organisation des weltweit größten Fotowettbewerbs ist eine Kooperation des Fördervereins Wikimedia Österreich, der Wikipedia-Community und des Bundesdenkmalamtes (BDA). … Preisverleihung Wiki Loves Monuments weiterlesen

Video: Erasmuspreis 2015 für Wikipedia

Foto: Screenshot

Am 25. November 2015 wurde die Wikipedia-Community in Amsterdam mit dem Erasmuspreis 2015 ausgezeichnet. Das für die Preisverleihung produzierte Video von Loviisa Mellin zeigt unter anderem österreichische Wikipedia-Fotografinnen und -Fotografen, die im Sommer 2015 beim von Wikimedia Österreich unterstützten Projekt „Wiki Takes Innviertel“ denkmalgeschützte Objekte für die Wikipedia fotografieren. … Video: Erasmuspreis 2015 für Wikipedia weiterlesen

Preisträger von Wiki Loves Monuments 2015

1. Platz WLM 2015 Urheber: Clemens Stockner (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Die Jury hat entschieden: die Preisträger von Wiki Loves Monuments 2015 in Österreich stehen fest! Des weiteren freuen wir uns die Gewinner der Sonderkategorien „Tag des Denkmals“ und „Denkmalgeschützte Bahninfrastruktur“ bekannt zu geben! Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern herzlich! … Preisträger von Wiki Loves Monuments 2015 weiterlesen

Edit-a-thon an der UB Wien

Urheber: Nigel Swales from Birmingham, UK (Vienna, Austria) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Am 17. November 2015 findet der 1. Edit-a-thon an der Universitätsbibliothek Wien statt. Ein Edit-a-thon [eˈditatɔn] ist eine lockere Veranstaltung, so etwas wie ein „Schreib-Marathon“ oder ein „get together to edit“, bei der eine Gruppe von Leuten einzeln oder im Team Wikipedia-Artikel zu einem bestimmten Thema erstellt, ergänzt oder verbessert, um Wissen zu schaffen und neue Leute kennenzulernen.   … Edit-a-thon an der UB Wien weiterlesen